How to …

write a book in my style.

Ein weiterer Beitrag zu „About Amy“. Da ich momentan noch nicht so viel über das Buch selbst verraten kann, beschränke ich mich in diesem Beitrag auf die Schwierigkeit, überhaupt ein Buch zu schreiben.

Klar, Ideen für ein Buch haben die meisten, es ist nur extrem kompliziert, diese auch sinnvoll zu Papier zu bringen.

Die Sache ist nämlich die: Früher, vor Zeitsteinwirrwarr, habe ich bereits Bücher geschrieben. Genauer gesagt zwei. Und auch nicht komplett. Bei dem einen – dessen Idee ich immer noch gut finde und sie vielleicht irgendwann umsetzen werde – habe ich geschrieben und geschrieben, Ideen entwickelt, Ideen eingebunden und weitergeschrieben. Und irgendwann wusste ich entweder nicht mehr, warum ich diese Idee eingefügt hatte oder dass sie überhaupt existierte. Schlussendlich entschied ich mich dafür, das Buch auf Eis zu legen, denn selbst nach 500 Seiten sah ich kein Ende. Ich schätze, irgendwann werde ich es wohl in zwei oder drei Teile aufteilen müssen, ich will ja keinen 1000-oder-mehr-Seiten-Wälzer herausbringen.

Dann kam mir wieder die Idee mit Amy Stanleys in den Sinn. Ich habe in all den Jahren so viele Ideen, die ich hatte, auf Amy geschoben und in ihre Geschichte eingebaut, dass ich dieses Thema nun anpacken wollte.

Diesmal machte ich es aber richtig.

Ich erstellte mir einen von mir so benannten Shortcut. In diesem Word-Dokument sind alle wichtigen Charaktere, Handlungsorte und Geschehnisse detailliert geplant. Danach folgt die grobe Beschreibung der Handlung. Zu guter Letzt kommt die Kapitelaufteilung und die stichwortartige Zusammenfassung, was in jedem Kapitel passieren soll.

Erst dann – und dieses dann musste einen Monat auf sich warten – begann ich mit dem eigentlichen Buch.

Schlussendlich habe ich trotzdem noch Geschehnisse, Personen und Gedanken eingebracht, die im Shortcut nicht aufgeführt waren (und war dann auch zu faul, den Shortcut zu aktualisieren), aber trotzdem fiel es mir dadurch deutlich leichter, den Überblick zu bewahren.

Jedem, der sich mit dem Gedanken befasst, eine Geschichte niederzuschreiben – und sei es auch „nur“ eine 100-Seiten-Geschichte -, rate ich zu solch einem Shortcut. Denn im Laufe der Zeit (man schreibt die Geschichte ja nicht an einem Abend), vergisst man Dinge, die man eingebunden hat, oder noch einbinden möchte. Und eine solche Stichwortzusammenfassung ist auch nicht schlecht, um die generelle Logik des Buchen nachvollziehen zu können.

Denn ja, in der groben Handlung kann man leicht schreiben: „Und sie entdeckten um Mitternacht ein rosa Plüschkaninchen auf dem Dach des Empire State Buildings“. Wenn es dann aber ins Detail geht, stellen sich doch einige Fragen mehr: Wie entdecken sie es? Was schließen sie daraus? Warum sollen sie es entdecken? Können sie es überhaupt entdecken? Schließlich ist um Mitternacht der Zutritt zum Dach des Empire State Buildings verwehrt. Zack, ein Problem. Und genau deshalb sollte man sich vorher Stichworte machen: Wieso, weshalb, warum, wie, woher, wodurch und alle anderen W-Wörtchen, die damit zutun haben.

Mir persönlich hat der Shortcut sehr geholfen und ich werde ihn auch weiterführen. Falls jemand von euch schon eine Geschichte geschrieben hat, würde mich echt interessieren, wie oder ob ihr das auch macht? Vielleicht machen manche eine MindMap oder einen Kritzelzettel, jeder, wie er es am besten kann!

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

3 Gedanken zu „How to …

  1. Also wie du ja schon weißt schreibe ich gerade auch an einem „Buch“ . Ich habe vorher und auch während dessen einen Ordner erstellt, wo ich die Hauptcaraktere beschrieben habe und ich habe eine Timeline von allen Charakteren erstellt, wo steht wann wer wo geboren, zur Schule gegangen, etc. gegangen ist.
    Aber zuu der eigentlichen Handlung habe ich nicht so viel vorbereitet. Am Anfang habe ich schon verschiedene mögliche Handlungen vorher aufgeschrieben aber mit der Zeit habe ich das gelassen.
    Somit ja, ich habe einen Ordner wo alles über Charaktere etc. notiert ist aber nicht so viel über die direkte Handlung. 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s