Zitat

The Purple Question #8

Heute möchte ich einmal bei der Purple Question #8 von The Purple Diary mitmachen, weil ich die Frage interessant finde.

Was war das Buch eurer Kindheit?

(die Überschrift heute mal zur Feier der Frage in lila)

Ich glaube, ich hatte gar kein „Buch meiner Kindheit“. Woran ich mich allerdings erinnere, ist, dass ich sehr oft bei meinem Onkel und meiner Tante übernachtet habe. Immer abends hat dann mein Onkel aus einem total alten Buch vorgelesen, das vermutlich schon zu seiner Kinderzeit alt war. Und es war immer dasselbe Gedicht. Vorab sei bemerkt, dass ich den Autor nicht kenne, weil es ein alter Kinderreim ist. Außerdem zitiere ich das jetzt aus dem Gedächtnis.

Es war einmal ein Mann, der hatte einen Schwamm.

Der Schwamm war ihm zu nass, da ging er auf die Gass‘.

Die Gass‘ war ihm zu kalt, da ging er in den Wald.

Der Wald war ihm zu grün, da ging er nach Berlin.

Berlin war ihm zu voll, da ging er nach Tirol.

Tirol war ihm zu klein, da ging er wieder heim.

Daheim war’s ihm zu nett, da legt er sich ins Bett.

Im Bett war eine Maus und die Geschicht‘ ist aus.

Mein Onkel kann das übrigens immer noch auswendig 😀 Insgeheim glaube ich ja, dass er das Buch nur mir zuliebe aufgeschlagen hat, damit ich die Bilder anschauen konnte 😉 Haja, Familie ist doch etwas schönes …

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s