Galerie

Schwer zu lesen {Mini Books – mit Anleitung!}

Heute bediene ich wieder die Bücher-Verrückten unter euch! 🙂 Denn es geht um

Mini Books

Was das ist, könnt ich euch auf Etsy anschauen. Es sind mini mini mini Bücher mit den Original-Covern! Wie cool ist das denn?! Oftmals werden allerdings die Seiten zusammengeklebt, dass sie nicht ausreißen oder kaputt gehen. In meiner Version sind die Seiten allerdings lesbar.

Ich habe schon oft überlegt, ob ich mir ein Armband kaufen soll (natürlich von Harry Potter), aber dann dachte ich mir immer:

Du kannst richtige Bücher binden! Dann musst du auch mini Bücher machen können.

Also holte ich mir mein Buchbinde-Equipment und begann mit dem Ausprobieren. Eigentlich ist es viel einfacher als ein richtiges Buch  zu binden, da man kein Hardcover braucht und auch nur fünf Seiten mit 2 Durchstichen hat (bei einem großen Buch sind es 8 Durchstiche pro Seite und die Lagen sind dicker). Aber es ist eine Fusselarbeit, wie man in meiner Region so schön sagt!

Wer es von euch daheim nachmachen will, der muss Folgendes besorgen:
  • eine etwa 3 cm lange, dünne Nadel
  • Buchbindergarn (evtl. ginge auch Nähgarn, hab ich aber noch nicht ausprobiert) – 10 cm reichen aus, ich nehme immer 20 cm, dann ist es bequemer
  • Buchbinderleim (evtl. auch Flüssigkleber)
  • Etwas festeres Papier (Tonkarton, ich verwende das Vorsatzpapier) – es sollte so gefärbt sein, dass es optisch zum Cover passt
  • ein schweres Buch (am besten mit Schutzfolie; zum Pressen)
  • ein Buch zum Zerschneiden (oder auch einfach 5 vorder- und rückseitig bedruckte Blätter mit eurem Text) – ich habe hier Harry Potter 2 genommen, weil ich davon 3 Exemplare besitze; am coolsten ist natürlich das richtige Buch zum Cover, denn oftmals kann man im späteren Mini Buch noch die Namen lesen!
  • ein Schraubstock, am besten eine mechanische Hand (wer nicht weiß, was das ist, hier könnt ihr es sehen)
  • etwas transparente Buchfolie
  • einen Drucker zum Ausdrucken
  • ein Cuttermesser
  • eine Schneidunterlage
  • ein kleiner Pinsel
  • ein Wasserglas (für den Pinsel)
  • ein altes Geschirrtuch (zum Pinsel Abputzen)
  • eine Schere
Jetzt geht es los. Ihr könnt auch manche Schritte in der Galerie verfolgen.
  1. Kopiert das Cover in Word etc. und macht es so groß, wie ihr es haben wollt (idealerweise 3 cm Höhe). Dann druckt es aus.
  2. Anschließend schneidet ihr das Cover aus und klebt es auf ein Stück des Tonkartons/Vorsatzpapieres. Nach dem Trocknen genau ausschneiden.
  3. Der fertige Bucheinband wird nun mit Buchfolie beklebt, damit er robuster ist und vor Wasser geschützt ist. Dazu schneidet ein Stück Buchfolie ab, das jeweils 1 cm größer ist als der Einband und klappt die Ecken um (vorher noch einschneiden, dass sich die Ecken nicht überlappen). Meine Buchfolie klebt immer schlecht, ich helfe da mit Buchbinderleim nach.
  4. Ganz wichtig! Den Einband mit Buchfolie nun unter ein schweres Buch legen (aber darauf achten, dass die Folie sitzt!)
Fertig ist der Einband. Weiter geht’s mit dem Buchblock!
  1. In der Größe des Bucheinbands fertigt ihr eine Schablone an (oder, wenn ihr es euch zutraut, nehmt den Bucheinband selbst) und schneidet dann 5 Blätter aus eurem Buch/bedruckten Papier aus.
  2. Diese faltet ihr einmal in der Mitte, so wie man Din A4 zu Din A5 falten würde. Jetzt kommt der schwierigste Teil …
  3. Fädelt das Garn in die Nadel ein und durchstecht dann 0,5 mm vom Rand entfernt das erste gefaltete Papier am Falz. Wichtig ist, dass ihr von AUßEN hineinstechen müsst!
  4. Jetzt ist die Nadel im „Inneren“ des gefalteten Papiers. Stecht nun 0,5 mm vom anderen Rand wieder durch den Falz. Die Nadel ist nun wieder draußen.
  5. Dann kommt das nächste Papier. Darauf achten, dass die Schrift von beiden Papieren gleich ist. Wieder 0,5 mm vom Rand entfernt von außen in den Falz stechen und auf der anderen Seite wieder raus.
  6. Danach verknotet ihr so sanft und fest wie möglich (das Papier könnte reißen!) die beiden Enden des Garn, damit die Papiere fixiert sind.
  7. Anschließend Papier 3 genau gleich behandeln. Was bei den nächsten Papieren (auch bei Nr. 3) wichtig ist, ist dass ihr darauf achtet, die einzelnen Lagen zu verbinden! Wenn ihr genau hinseht, ist durch die Bindung des Fadens vom ersten Papier waagrecht zum zweiten gespannt. Genau dadurch fädelt ihr den Faden, nachdem ihr Papier 3 angenäht habt. Das gibt dem Buch Stabilität.
  8. Dann mit Papier 4 und 5 weiterverfahren und darauf achten, auch hier beim jeweils vorherigen Papier den Faden einzufädeln!
  9. Am Ende macht ihr diesen Fädel-Schritt drei- bis viermal und schneidet das Garn dann ab.
  10. Jetzt wird der fertige Buchblock in die mechanische Hand gespannt und den Buchrücken (die abstehenden Garne auch ankleben) mit Buchbinderleim eingeschmiert. Anschließend gut trocknen lassen.
Beide Teile sind fertig. Nach ein paar Minuten Wartezeit geht es ins Finale!
  1. Die Rückseite des Bucheinbands (logischerweise die Seite ohne Cover) mit Buchbinderleim einschmieren. Den Buchblock aus der mechanischen Hand nehmen und die oberste und unterste Seite auf den Bucheinband drücken. Sie müssten exakt übereinstimmen. Mit einem Tuch etwaige Klebespuren entfernen, dass die inneren Seiten nicht ankleben.
  2. Nach etwa einer Minute den Einband (der ja noch nicht gefaltet ist) um den Buchblock falten, sodass es jetzt wie ein richtiges Buch aussieht.
  3. Wieder in die mechanische Hand einspannen und trocknen lassen.

Fertig ist euer Mini Book! 🙂 Jetzt könnt ihr eine Mini Bibliothek aufmachen! 😀 Ich habe mir Schlüsselringe mit Kette gekauft und einfach durch den Buchrücken einen mini Schlüsselring stecken (vorher aber ein Loch reinmachen! 😉 ) und dann mit einem großen Schlüsselring verbinden. Fertig ist der eigene Schlüsselanhänger! Ratet mal, was jetzt an meinem Schlüsselbund hängt? Natürlich mein eigenes Buch im Miniformat 😀

Falls tatsächlich jemand ein Mini Book nach meiner Anleitung macht, würde ich mich freuen, ein Bild oder eine Nachricht in den Kommentaren zu sehen!

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

5 Gedanken zu „Schwer zu lesen {Mini Books – mit Anleitung!}

  1. Das ist so cool und schön 😍😍😍 Ich brauche nämlich unbedingt einen neuen Schlüsselanhänger. Neue Wohnung = neuer Schlüssel + Anhänger 😀
    Bin dafür aber bestimmt zu doof. 😂 Fusselarbeit ist nicht so meins. Irgendwann rege ich mich zu doof auf. Aber vielleicht versuch ich es mal. Weil ich will unbedingt so ein Mini Buch haben 😍😍😍

    Eine Frage: hast du wirklich ein Harry Potter Buch zerschnitten??? 😱😱😱

    Gefällt mir

    • Ja, habe ich. Ich weiß, Schande über mich und so, aber ich habe sooo viele Ausgaben von HP, dass es mich eigtl nicht stört 😀 und insgeheim gefällt mir das Cover nicht so :/ und ich find es einfach cool, original Seiten drin zu haben 😉
      Ich kann dir gerne einen Schlüsselanhänger machen und schicken, wenn du die Sachen, die ich nicht daheim habe, übernimmst 😉 das wären so 3-4 € effektiv 😀 und verschicken kann man es mit einem normalen Brief 😉

      Gefällt mir

      • Ok ich habe auch eine alte Ausgabe von HP, die schon halb auseinander fällt.. die würde ich nutzen 😀 Habe sogar überlegt, sie wegzuschmeißen x:

        Würdest du das mache? Oh das wäre so toll *-* Aber auch nur, wenn du wirklich Zeit und Lust hast 🙂 Ich würde die Kosten natürlich übernehmen! 🙂 Mir gefallen die Büchlein nämlich soo gut *-*
        Und so ein Harry Potter Buch Schlüsselanhänger wäre wirklich ein Traum *-*

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Guardventskalender Türchen #18 | thechaosdiaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s