Es war einmal im Urlaub … {Further Drachenstich}

… als ich und mein Freund ein Volksschauspiel besuchten.

Vor mittlerweile 4 Jahren waren mein Freund und ich in Bayern im Urlaub. Genauer gesagt in der Nähe des wunderschöne Städtchens Furth im Wald. Als ich noch klein war, sind meine Eltern mit mir und meiner Schwester oft dort hingegangen, weil man auf einem Bauernhof einen super Familienurlaub machen kann. Um der alten Zeiten Willen (und weil mein Freund genau diese Familienurlaube in seiner Kindheit auch mitgemacht hat) besuchten wir nach Jahren wieder diesen schönen Flecken Erde.

Und durch Zufall sahen wir ein Plakat, auf dem ein Drache zu sehen war!

Wir als Fantasy-Verrückte mussten natürlich sofort wissen, worum es geht. Und so fuhren wir nach Furth im Wald und erkundigten uns, was denn dieser mysteriöse

Drachenstich

sei. Die nette Dame an der Touristinfo klärte uns dann darüber auf, dass das das jährliche Volksschauspiel sei, welches traditionell seit Jahrzehnten in Furth im Wald aufgeführt wird. Die Geschichte ist jedes Jahr dieselbe, nur das sogenannte Ritterpaar, um das sich die Geschichte dreht, wird jährlich aus jungen Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt gewählt. Außerdem berühmt sei die Stadt für ihren Drachen, welcher der größte Schreit- und Schwenkroboter der Welt sei (soweit ich mich noch erinnern kann). Sogar Firmen aus Hollywood beteiligten sich am Bau!

Total begeistert fragten wir sie (es sei hier bemerkt: VIER STUNDEN vor der Aufführung), ob wir Karten bekommen könnten. Sie guckte uns nur komisch an und meinte, die seien schon seit einem halben Jahr ausverkauft. Dann fiel ihr aber noch etwas ein und sie meinte, wenn wir 30 Minuten warten würden, könnten wir vielleicht noch Karten bekommen. Natürlich warteten wir!

Letzten Endes bekamen wir zwei Karten auf der besten Tribüne vier Stunden vor dem Spektakel, weil eine Freundin der Touri-Info-Dame kurzfristig krank geworden war und ihre Karten loswerden wollte. Total happy und unser Glück kaum fassend gingen wir in die Vorstellung, die im Freien auf dem Marktplatz zu sehen ist.

Natürlich hatte keiner von uns eine Ahnung von der Geschichte und wir als Nicht-Bayrische mussten uns erst einmal an den Dialekt gewöhnen 😀

Und dann kam der Drache.

Stellt euch vor, ihr sitzt nichtsahnend in einem Freilichttheater und da geht plötzlich ein Tor auf, aus dem ein fast 16 Meter langer, fast 5 Meter hoher Drache herausstolziert (wohlgemerkt ohne erkennbare Hilfe – er wird ferngesteuert!), der Feuer spukt, seine Flügel ausfahren kann (12 Meter Flügelspannweite) und ohrenbetäubend brüllt! Ich weiß noch ganz genau, was ich in diesem Moment dachte. Das war einer jener unvergesslichen Augenblicke, an denen man wieder sieht, dass ich und mein Freund die Gedanken des anderen lesen können. Denn wir drehten uns gleichzeitig grinsend zueinander um und sagten:

„Das glaubt uns daheim niemand.“

Der Bayern-Urlaub war ja sowieso der Hammer, aber dass wir dann noch durch Zufall auf dieses wunderbare Spektakel gestoßen sind, machte ihn einfach perfekt! Vor allem, da der Drache nach der Vorführung stehen bleibt und man sich mit ihm fotografieren kann!

Der Further Drachenstich macht definitiv süchtig,  denn vor zwei Jahren besuchten wir ihn erneut mit Freunden. Warum ich euch das gerade heute erzähle?

Weil ich mich in einer Stunde auf dem Weg nach Furth im Wald mache! Morgen schaue ich mir mit zwei Freundinnen und meinem Freund den Drachenstich an! Wie schon gesagt, Drachen machen süchtig …

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

4 Gedanken zu „Es war einmal im Urlaub … {Further Drachenstich}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s