Rezension #4 {Selection}

Wie ich gestern erwähnte, habe ich neben den Büchern, die ich gekauft habe, noch ein weiteres auf meiner Liste, das ich unbedingt lesen möchte: Selection. Tja, vorgestern ausgeliehen, gleich angefangen und gestern Abend beendet. Jetzt kommt meine Rezension.



Selection


 

Eckdaten

Autor: Kiera Cass

Verlag: Sauerländer

Erscheinungsdatum: 11. Februar 2013

Band: 1 von 3

Folgeband: Selection – Die Elite; Selection – Der Erwählte

Preis: 9,99 €


 

Inhaltsangabe

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

  • Siehe Amazon

Cover

Endlich finde ich mal ein englisches und deutsches Cover gut – aus dem einfachen Grund, weil sie identisch sind. Aber mal Klartext: Ein besseres Cover hätte man für diese Reihe nicht wählen können! Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen, ich finde es wunderschön.

Einziges winziger Kritikpunkt: So oft wie jetzt schon erwähnt wurde, dass America ein Empirekleid trägt (und nein, ich wusste nicht, was das ist. Und ja, ich habe es gegoogelt), hätten sie auf dem Cover ruhig welche nehmen können. Aber wir gesagt: winziger Kritikpunkt.


Ich und das Buch

Da dieses Buch mir in diversen Blogs schon öfter über den Weg gelaufen ist, wurde mein Interesse zwangsläufig geweckt. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Klar, es ist wieder so eine Dreieckssache, Mädchen (America) und zwei Jungs (Prinz Maxon und Aspen). Aber das Setting und die Charaktere sind sehr schön beschrieben, irgendwie kam bei mir so ein Bachelor-Feeling auf 😀 Was ich normalerweise echt nicht cool finde, aber wenn es um Prinzen und Prinzessinnen geht, dann schalte ich eh ab 😉

Irgendwie war mir von Anfang an Aspen unsympathisch, ich kann nicht sagen wieso. Aber ich hatte sofort das Gefühl, dass ich ihn nicht leiden kann. Daher bin ich definitiv auf Maxons Seite (#TeamMaxon, falls es sowas schon gibt) und hoffe, dass es für ihn gut ausgeht … ich habe leider gerade eben mich selbst aus Versehen ein wenig gespoilert, was den Ausgang der Geschichte angeht. Naja, das Buch gefällt mir trotzdem, mit Spoiler kann ich umgehen! 😉


Schlussplädoyer

Selection ist ein schönes Jugendbuch über Liebe und Familie, in dem allerdings noch ein wenig Politik angehaucht wird. Ich schätze mal, dass letzteres in den Folgebänden noch intensiviert wird, wenn es so explizit angesprochen wurde. Selection lässt sich schnell und einfach lesen, ohne groß nachdenken zu müssen, reißt den Leser mit in die Gedanken- und Gefühlswelt von America und lässt ihn nicht mehr los, bis die letzte Seite gelesen ist.

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

4 Gedanken zu „Rezension #4 {Selection}

  1. Pingback: Rezension #7 {Selection – Die Elite} | thechaosdiaries

  2. Pingback: Rezension #9 {Selection – Der Erwählte} | thechaosdiaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s