Über Amys Alter

Viele sagen, Amy kommt älter rüber als sie eigentlich ist.
Anfangs ist sie 13, am Ende des Buches gerade 15 geworden.

Ich persönlich finde nicht, dass sie älter wirkt als sie ist. Man könnte dagegen argumentieren, dass man selbst in dem Alter (13/14) bestimmt nicht so vernünftig gewesen wäre. Doch diese Argumentation zieht meiner Meinung nach nicht richtig.

Schließlich kann niemand von uns sagen, was aus ihm geworden wäre, wäre er in Amys Welt aufgewachsen. Das wäre etwas genauso, wie wenn ich Gregors Handlungen infrage stellen würde (Gregor und die graue Prophezeiung), der ja 11 Jahre alt ist und Ratten, Spinnen und was weiß ich noch alles niedermetzelt (mit seiner kleinen Schwester auf dem Rücken).

Amy hat eine ganz andere (Aus-)Bildung als wir alle, sie wurde von klein auf damit konfrontiert, dass es Monster und Gefahren in der Welt gibt, die wir uns gar nicht vorstellen können. In ihrer Schulzeit ging es hauptsächlich darum (selbst als Bibliothekar), bloß keine schlechten Entscheidungen zu treffen, denn die könnten vielen Menschen das Leben kosten.
Wären diese Kinder dann nicht etwas reifer als diejenigen, deren größte Sorge es war, ob sie nun einen Eastpack mit oder ohne Leder am Boden zu Weihnachten bekommen? Das war zumindest in meiner Schulzeit das Topthema zu bestimmten Zeiten 😉

Ich will niemandem seine Meinung vorschreiben, ich akzeptiere diesen Kritikpunkt, wie er ist. Jeder kann seine eigene Meinung zu Amys Alter haben. Ich dachte mir nur, es wäre vielleicht interessant, meine Sicht der Dinge einmal klarzustellen.

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s