Rezension #7 {Selection – Die Elite}

Mit meinen Rezensionen halte ich es relativ locker, ich schreibe eine, wenn ich Zeit habe. Ich will mich nämlich nicht dazu zwingen müssen, eine zu schreiben. Denn dann gebe ich mir vielleicht nicht so viel Mühe.
Es ist schon eine Weile her, seitdem ich den zweiten Teil der Selection – Trilogie gelesen habe. Aber ich kann mich noch sehr genau daran erinnern!

Ein Hinweis vorab: Ich werde nicht spoilern! Es kann also jeder weiterlesen 😉

Hier könnt ihr übrigens meine Rezension von Band 1 nachlesen!


Selection – Die Elite

cover


Eckdaten

Autor: Kiera Cass

Verlag: Sauerländer

Erscheinungsdatum: 17. Februar 2014

Band: 2 von 3

Folgeband: Selection – Der Erwählte

Preis: 16,99 € (Hardcover)


Inhaltsangabe

Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?

  • Siehe Amazon

Ich und das Buch

Ich habe mir Band 2 und 3 der Selection-Trilogie gleichzeitig auf booklooker für die Hälfte des regulären Preises gekauft und bin mächtig stolz auf dieses Schnäppchen. Nun fehlt nur noch Teil 1 in meinem Regal, aber bitte auch mit Hardcover 😉

Daran erkennt ihr schon, dass mir die Geschichte von Anfang an gefallen hat. Ich finde die Charaktere, vor allem America und Maxon richtig gut beschrieben, ich kann mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Natürlich ändert sich an der Hauptstory von Band 1 auf Band 2 gar nichts: America muss immer noch mit anderen Mädchen um Maxons Hand konkurrieren. Wer für gespoilert hält, dass sie in Band 2 noch immer im Rennen ist, der hat den Sinn einer Trilogie aus der Sicht einer Person nicht ganz verstanden.

Und da es schon immer um America, Prinz Maxon und Aspen, die Liebe ihres ehemaligen Lebens, geht, ist es auch nicht gespoilert, wenn ich sage, dass America mir manchmal gehörig auf die Nerven gegangen ist! Das ewige Hin und Her ihrer Gefühle war meiner Ansicht nach hauptsächlich zum Lückenfüllen bzw. „Seitenschinden“ und teilweise (es folgt eine absichtlich komische Wortwahl, um meine Meinung zu unterstreichen:) eher nicht ganz so fruchte (ein von mir erfundenes Wort) nachvollziehbar. Ich habe manchmal sehr oft die Augen verdreht.

Die Sache mit dem Casting gerät auch ein wenig in den Hintergrund, weil es nun weniger Mädchen gibt und das Aussortieren nicht mehr an der Tagesordnung liegt. Das fand ich ein wenig schade, aber nachvollziehbar und zu verschmelzen. Ist in anderen großen Jugendbüchern ja auch so, dass in den Folgebänden die Anfangsthematik nicht mehr die große Rolle spielt (aka Tribute von Panem, Divergent etc.). Ich persönlich hätte mir hier vielleicht ein paar mehr Mädchen im Casting gewünscht. Das alles kam so abrupt.

Doch alles in allem schafft Kiera Cass den Übergang zwischen Casting-Flair und Realität sehr gut! Es ist authentisch (auch wenn mich America oft genervt hat), spannend und herzzerreißend! Man will sofort mit Band 3 weitermachen. Habe ich ja auch getan …


Schlussplädoyer

Selection – Die Elite ist die gelungene Fortsetzung von Selection und macht da weiter, wo Band 1 aufgehört hat. Die Situationen werden zunehmend ernster, doch Gefühle kommen auch hier nicht zu kurz. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und musst auch gleich mit dem Abschluss der Trilogie weitermachen!

Wer also schon Selection innerhalb von ein paar Tagen verschlungen hat, der wird von Selection – Die Elite auch nicht enttäuscht werden!

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

2 Gedanken zu „Rezension #7 {Selection – Die Elite}

  1. Pingback: Rezension #9 {Selection – Der Erwählte} | thechaosdiaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s