Rezension #9 {Selection – Der Erwählte}

Achtung! Das ist der dritte Teil einer Trilogie, ich werde allerdings versuchen, nicht zu spoilern und wenn doch, kennzeichne ich es!

Hier geht es zu Band 1 und Band 2!


Selection – Der Erwählte

Selection 3 (2)


Eckdaten

Autor: Kiera Cass

Verlag: Sauerländer

Erscheinungsdatum: 19. Februar 2015

Band: 3 von 3

Preis: 16,99 € (Hardcover)


Inhaltsangabe

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …


Cover

Wie schon die beiden vorherigen Bände ist dieses Cover einfach perfekt. Ich glaube, jedes Mädchen würde gerne mal so ein Kleid tragen 😀 Und es passt einfach super zu diesem Casting-Schloss-Königreich-Liebe-Flair!


Ich und das Buch

Zuerst muss ich mich über den deutschen Titel auslassen, denn der ist meiner Meinung nach sowohl gut als auch schlecht.
Denn „Der Erwählte“ ist schon eindeutig eine Interpretation des englischen Titels „The One„. The One kann Die oder Der Eine bedeuten, was natürlich eigentlich keinen Unterschied macht, denn beides ist korrekt.

Denn es geht vorrangig darum, dass sich America Singer verdammt noch mal endlich entscheidet, ob sie nun Maxon oder Aspen liebt! Daraus könnt ihr entnehmen, dass ich von ihrem Hin und Her deutlich genervt war, denn eigentlich ist schon seit ziemlich vielen Seiten von Band 2 klar, wen sie wählen wird (und wen ich favorisieren sowieso schon seit Band 1 :D).

Und andererseits muss sich Maxon nun endlich entscheiden, welche der übrigen Mädchen er nehmen will, auch wenn das auch schon ziemlich klar ist. Die Vorfälle, die im Buch passieren, sind zwar spannend, doch fand ich es manchmal ermüdend, dass beide sich nicht festlegen wollten. Doch das ist wohl bei einer Liebes-Trilogie üblich 😉 Ich fand es ein- bis zweimal zu viel.

Trotzdem sind die Charaktere noch immer liebenswert und wunderbar gezeichnet, die Geschichte wirkt real und ist wunderbar erzählt. Und sie geht zumindest für mein Empfinden gut aus 😉

Kleiner Spoiler:
Ich fand die Sache mit Aspen und BIIIEP (absichtlich weggelassen, um nicht zu viel zu verraten, falls es doch jemand Unwissendes liest) am Ende nicht wirklich gut. Es kam mir so vor wie in Twilight, dass für alles und jeden ein Happy Ende gefunden werden musste. Das störte mich schon damals an Twilight und stört mich auch am Ende dieser Geschichte.


Schlussplädoyer

Wer schon die beiden vorherigen Bücher gut fand, wird hier meines Erachtens belohnt. Denn das Ende der Trilogie ist gleichzeitig ein wunderschönes Ende einer tollen Liebesgeschichte. Außerdem geht es relativ offen aus, sodass man sich selbst denken kann, wie es wohl mit der Geschichte Illeas weitergeht. Ich werde definitiv irgendwann das Sequel „Die Kronprinzessin“ lesen!

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rezension #9 {Selection – Der Erwählte}

  1. Hey! ^^
    Hier ist mal wieder Karo, und ich stimme dir absolut zu 😀 Das mit Aspen am Schluss ist auch Lena und mir irgendwie zu plötzlich vorgekommen, da bin ich total deiner Meinung! Ansonsten – LOVE IT 😀 (und jetzt hör ich mit spamen auf xD)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s