Rezension #20 {Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär}

Als ultimativer Walter Moers Fan habe ich dieses Buch natürlich schon längst gelesen (übrigens zusammen mit meinem Freund – Ja, wir haben dieses tolle Buch uns gegenseitig vorgelesen, was mega Spaß gemacht hat!). Jetzt allerdings gibt es seit knapp 2 Jahren eine fully illustrated Version – ja, Englisch macht alles besser! Und die möchte ich euch hier vorstellen!


Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär

blaubär (3)


Eckdaten

Autor: Walter Moers

Verlag: Albrecht Knaus

Erscheinungsdatum: November 2013

Band: 1 von 1

Preis: 29,99 € (die voll illustrierte Hardcover-Version)


Inhaltsangabe

Wer kennt Käpt’n Blaubär nicht? Den grummeligen blauen Seebären in dem Schiff auf der Klippe, der seinen Buntbärenenkeln Lügengeschichten erzählt. Aber sind es wirklich Lügengeschichten?
Schließlich hat ein Buntbär 27 Leben und in diesen kann man viel erleben! 13 1/2 davon erzählt Blaubär in diesem Buch, wohlgemerkt seine ersten 13 1/2 und die beginnen für ihn in einer Nussschale. Er, so groß wie die Nuss selbst, treibt auf den tosenden Malmstrom zu, wird von Zwergpiraten gerettet und so weiter und so fort… Blaubär wird angetrieben von der Frage nach seiner Herkunft, doch wird er herausfinden, wo er wirklich abstammt?


Das Cover

Ich finde das Cover wunderbar! Es ist so herrlich bunt, genauso wie ich mir das Innenleben des Buches vorgestellt habe. Das alte Cover war in Blau gehalten, was mir auch schon gut gefallen hat. Aber angesichts der tollen Neuauflage bot sich natürlich die quietschbunte Covergestaltung an!


Ich und das Buch

blaubär (4)

Zu erst einmal: Ich bin voreingenommen. Grundsätzlich liebe und verschlinge ich alles, was von Walter Moers und Zamonien (dem Kontinent, auf dem alles spielt) kommt. Diese Welt kann man nicht mal als Fantasywelt beschreiben, sie ist so viel mehr als das! Und niemand, der die Bücher nicht kennt, wird mich in dieser Hinsicht verstehen. Für diejenigen, die beispielsweise mit Der Stadt der träumenden Bücher vertraut sind, könnte ich anmerken, dass ich fest davon überzeugt bin, Walter Moers wurde ebenso vom Orm beseelt wie Hildegunst von Mythenmetz.

Zur Story lässt sich mein übriger Hype zu Walter Moers‘ Romanen anwenden: Sie ist einfach GENIAL! Jedes der insgesamt 13 1/2 Leben (das ist am PC übrigens gar nicht so einfach zu schreiben! :D) ist so voller Witz, Überraschungen, neuen Ideen und genialen Erfindungen, dass man sich bei jedem zweiten Satz entweder vor Lachen krümmt oder verwundert die Stirn runzelt.

Eine der unterhaltsamsten Einlagen sind die Lexikoneinträge aus dem Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomenen Zamoniens und Umgebung (von Professor Dr. Abdul Nachtigaller), die eben diese Begebenheiten, welchen Blaubär allenthalten über den Weg läuft, witzig und tatsächlich im Lexikon-Stil erklären. blaubär (5)Da werden dann so was wie Der Schmirgel Gottes (ein rechteckiger Sandsturm), die Eisenbergmade (eine Made, die in den Eisenbergen wohnt und das Eisen der Eisenberge frisst), Nachtigallers Theorie des Wissens (Wissen ist eine Krankheit, die übertragbar ist – und zwar durch Dunkelheit!) etc. erklärt. Ein Beispiel seht ihr übrigens hier (mein Lieblingseintrag):

blaubär (1)

Sorry für die schlechte Qualität 😉

 

Zu guter Letzt kommen wir nun zu der Neuheit: Farbe. Bisher waren alle Zeichnungen im Buch schwarz-weiß, übrigens vom Autor selbst gezeichnet. Ich habe es immer bedauert, dass diese nicht farbig gestalten blaubär (2)waren, da sie extrem kreativ und gut gezeichnet sind. Tja, mein Wunsch wurde erfüllt – und zwar viel mehr, als ich es gehofft hatte. Denn es sind nicht nur die Zeichnungen eingefärbt, auch ganze Seiten wurden farbig gestaltet! Die Lexikoneinträge sind andersfarbig und wenn es zur Schriftgestaltung passte, wurde auch die Schrift eingefärbt (Beispielbild). Dass Moers mit Schriftarten und -größen spielt, ist normal, doch die farbige Unterlegung hebt das noch einmal genial hervor.


Schlussplädoyer

Alles in allem ist die illustrierte Version von Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär ein tolles Weihnachtsgeschenk (was es für mich auch war 😉 )! Wer das Buch schon besitzt, allerdings in Taschenbuchformat, für den lohnt sich die Anschaffung des Din A4 großen Bilderbuchs wirklich 😀 zugegeben, mit 30 € ist es schon teuer, aber Leute, es ist es wert! Wer Walter Moers zu schätzen weiß, der wird von diesem Exemplar nicht enttäuscht sein! Ist übrigens auch ein guter Einstieg für Leser, die Walter Moers mal kennen lernen möchten 🙂

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

16 Gedanken zu „Rezension #20 {Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär}

  1. Eine sehr gute Freundin von mir ist auch total begeistert von Walter Moers und besitzt auch diese Ausgabe. Sie erzählt mir immer wieder Dinge aus den ganzen Büchern und ich bin mir absolut sicher, dass ich es auch lieben würde, wenn ich nur dazu käme, es zu lesen. 😀 Aber immerhin habe ich jetzt das von ihr geliehene Buch „Die Stadt der träumenden Bücher“ im Regal stehen, vielleicht komme ich ja dann doch bald mal dazu, es auch zu lesen. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Lies es, lies es, liiiies es!!! 😀 die Stadt der Träumenden Bücher finde ich sogar noch besser! Aber man muss sich dran gewöhnen, bei dem Buch sind sehr viele Details, wenig Action… aber ich finde es so genial geschrieben, gerade wegen den Details! Deshalb würde ich für den Anfang auch eher Blaubär empfehlen, weil da halt immer Schlag auf Schlag was passiert und man leichter in den Stil reinkommt.. aber ist deine Sache 😉 ich hoffe jedenfalls, dass die Bücher dir gefallen werden 🙂

      Gefällt 1 Person

      • 😀 Also ich denke, dass mir das mit den vielen Details auch gut gefallen wird – soweit ich das eben von meiner Freundin mitbekommen hab. Sie meinte auch, dass ich wahrscheinlich am besten mit der Stadt der träumenden Bücher anfange, und da sie mich und meinen Geschmack ziemlich gut kennt, vertraue ich ihr da mal. 😀 Aber danke für den Hinweis! 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Wenn ich meinen Freunden Walter Moers empfehle und diese nicht Freunde von Literatur an sich, sondern eher die Spannung in Büchern schätzen, empfehle ich auch eher Die Stadt der träumenden Bücher, einfach weil es den Leser am Ball bleiben lässt. Der Blaubär ist auch mein Liebling, aber sicher nicht so spannend, wie eben die Bücher, die in Buchheim spielen.
        Liebe Grüße Itchy

        Gefällt 1 Person

      • Echt? Ich würde es genau andersrum empfehlen 😀 ich glaube, dass gerade die Buchhaim-Bücher von Mythenmetz langweiliger sind, weil es viel mehr Beschreibungen gibt als bei den anderen… Rumo und Blaubär fände ich für einen Anfänger am geeignetsten 😉

        Gefällt 1 Person

      • Ich hatte nur eben das prägendste Erlebnis mit einer Freundin, die nach dem Blaubär Walter Moers als „langweilig“ abgestempelt hat. Aber wahrscheinlich müsste man da nach dem Leseverhalten der Person gehen, der man das Buch empfiehlt.

        Gefällt 1 Person

      • Oha :O 😀 ja, dann liegt es wohl an jeder Person selbst… aber Moers‘ Schreibstil ist sowieso meiner Meinung nach nicht jedermanns Sache. Denn wer nicht die Kunst des Schreibens an sich zu schätzen weiß, der wird die Sätze einfach nur langatmig und nicht auf den Punkt gebracht finden…zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht mit einigen Bekannten, die die Bücher gelesen haben und sie auch nicht gut fanden 😉

        Gefällt 1 Person

  2. Da ich meine Walter Moers Bücher alle immer in der Hardcover Ausgabe kaufe, weil sie in Softcover einfach an Schönheit einbüßen, stehen sie schön in Reih und Glied da.
    Mit der bunten Version hab ich bis jetzt noch immer gewartet, einfach des Geldes wegen.
    Aber es ist wirklich soo schön…

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Mein Weihnachts-Buch-Abstauber-Post | thechaosdiaries

  4. Pingback: Disney Book-TAG | thechaosdiaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s