Rezension #25 {Dunkelsprung}

Dunkelsprung war schon sehr lange auf meiner Wunschliste, endlich habe ich es zu Weihnachten bekommen und beendet 🙂


Dunkelsprung: Vielleicht kein Märchen

IMG_20151228_171354


Eckdaten

Autor: Leonie Swann

Verlag: Goldmann

Erscheinungsdatum: November 2014

Band: 1 von 1

Preis: 19, 99 €


Inhaltsangabe

Ein Flohzirkus in London, eine verwunschene Villa
in Yorkshire und eine geheimnisvolle Meerjungfrau –
entdecken Sie eine ganz neue Welt!

Julius Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die Ereignisse. Ein Magier wird ohnmächtig, eine alte Dame macht sich in einem gestohlenen Lastwagen davon, ein Detektiv mit Konzentrationsstörungen findet zu einem ungewöhnlichen Haustier, und Julius sieht sich auf einmal mit existentiellen Fragen konfrontiert: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius bleibt nichts anderes übrig, als sich weit über den Tellerrand seiner Welt hinauszulehnen und den Sprung ins Unbekannte zu wagen. Ein phantastisches Abenteuer beginnt …

siehe Amazon


Cover

Das Cover ist mystisch, hat viele verschiedene Figuren abgebildet und ist nur auf den ersten Blick symmetrisch. In Wirklichkeit ist es aber relativ unsymmetrisch, was mir erst bei genauer Betrachtung aufgefallen ist. Allerdings fühlt es sich ein wenig komisch an, es ist beschichtet und fühlt sich an wie Kirschlorbeer. Trotzdem gefällt es mir richtig gut, es passt total zu der mystischen Aura, die das Buch umgibt, weil man nicht genau weiß, was einen erwartet.


Ich und das Buch

Ich liebe Leonie Swanns Schreibstil – seit Glennkill bin ich ihm verfallen. Er liest sich so federleicht und locker, ist trotzdem tiefgründig und fesselnd. Swann schreibt mit einer gewissen Naivität, die in Wirklichkeit keine ist.

Die Story ist verrückt, um ehrlich zu sein. Ich wusste lange Zeit nicht, was die ganzen Charaktere miteinander zu tun haben, aber genau das ist das Faszinierende daran. Die Geschichte ist irre, verrückt, witzig, verwirrend und spannend gleichzeitig, die Charaktere einzigartig, verschroben und auch verrückt. Aber es passt alles zusammen!

Ich finde das Buch einfach fantastisch, denn es ist so einzigartig wie Swanns bisherige Bücher, nur dass es hier nicht mehr um Schafe geht, sondern um Flöhe (die ehrlich was drauf haben! :D).


Schlussplädoyer

Wer sich auf eine neue Art des Erzählens und Schreibens einlassen kann und Geschichten mit überraschendem Ende und ungewissem Spannungsbogen mag, für den ist Dunkelsprung ein echter Goldschatz. Fans von Glennkill und Garou dürften ebenfalls ihre Freude haben, so wie ich sie hatte 🙂

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rezension #25 {Dunkelsprung}

  1. Pingback: Unsympathische Charaktere | thechaosdiaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s