Rezension #4 {Olympus Has Fallen}

Schon seit dieser Film (fast zeitgleich mit White House Down) ins Kino kam, wollte ich ihn sehen. Jetzt hatte ich endlich die Gelegenheit dazu – aber hat er mir wirklich gefallen?


Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr

Olympus_Has_Fallen_poster

Quelle: Wikipedia


Eckdaten

Produzent: Gerard Butler et. al.

Erscheinungsjahr: 2013

FSK: 16

Dauer: 120 Minuten

Hauptdarsteller: Gerard Butler,  Aaron Eckhardt, Rick Yune, Morgan Freeman


Inhaltsangabe

Als die Ehefrau des US-Präsidenten bei einem Autounfall ums Leben kommt, macht sich Leibwächter Mike Banning Vorwürfe und wird in Folge zu einem Schreibtischjob verdonnert. Dann wird das Weiße Haus von einer Bande nordkoreanischer Terroristen überfallen und die zur Hilfe eilenden Soldaten werden von den Terroristen ausgeschaltet. Letztlich gelingt es nur Banning lebend in das Weiße Haus zu gelangen. Sein Special Forces Training kommt ihm nun gelegen und er [muss versuchen], die Terroristen mit seiner Ein-Mann-Kriegstaktik in die Knie zu zwingen.

siehe Amazon


Ich und der Film

Dass es um Terrorismus geht, ist ja von Anfang an klar. Ein FSK16-Film kann unter Umständen auch relativ heftig werden. Aber normalerweise schaue ich oft Serien oder Filme, die Action, Krieg oder Gewalt zeigen, manchmal auch Terrorismus.

Aber um ehrlich zu sein, hat mich der Film kalt erwischt 😉 Was allerdings nicht heißt, dass der Film nicht gut ist, denn das ist er wirklich. Im Falle eines terroristischen Angriffs sähe die Situation wahrscheinlich genau so aus – was einem gelinde gesagt eine Scheiß-Angst einflößen kann. Trotzdem war er mir ein wenig zu heftig, gerade am Anfang, vielleicht habe ich ihn auch einfach unterschätzt. Ich kann Schießereien und Blutvergießen ohne Probleme anschauen, aber bei manchen Filmen schlägt es mir dann doch aufs Gemüt. Vielleicht ist es der brutale, sinnlose Massenmord, der in manchen Filmen gezeigt wird (auch wenn es für die Story durchaus gerechtfertigt ist!), den ich nicht mit ansehen will – deshalb kann ich unter (vielem) Anderen The Dark Knight Rises nicht leiden.
Aber nach der ersten Hälfte des Films ließ dieses Gefühl dann deutlich nach und schwang dann hauptsächlich in Spannung um – denn gegen Ende hin nimmt der Film dann noch mal rasant an Nervenkitzel zu!

Die Story ist denkbar einfach – das weiße Haus wird von Nordkoreanern angegriffen, der Präsident kommt in den Bunker, und Gerard Butler muss ihn retten. Klar, Nordkorea ist ein beliebter Feind bei den amerikanischen Filme- oder Serienmacher, aber irgendwie war mir das etwas zu klischeehaft.

Der Film ist unglaublich spannend gedreht, verwendet verschiedene Sichtweisen – einmal aus der Sicht von Mike (Butler), der ganz allein das weiße Haus zurückerobern muss – dann aus der Sicht des Präsidenten Asher (Eckhardt), der in seinem Bunker gefangen ist – und aus der Sicht des Speakers/Sprecher des Repräsentantenhauses (Freeman), der die Krise vom Pentagon aus managen muss. Alle drei Sichtweisen sind unglaublich spannend gedreht und auch die Besetzung ist richtig gut gewählt! Gerard Butler als Einzelkämpfer ist ja eine seiner Standartrollen, die man ihm ohne Weiteres abkauft (seit ich Gamer, 300 und Beowulf gesehen habe). Morgan Freeman ist sowieso ein toller Schauspieler – als Präsident ebenfalls gut vorstellbar wie Aaron Eckhardt – der übrigens wirklich aussieht wie ein Präsident, falls man ein spezielles Aussehen dafür haben kann. *kleinerpolitischerEinwurf* Trump hat meiner Meinung nach definitiv NICHT das Präsidentenaussehen (und die Manieren, und die Ausdrucksweise und und und) 😉


Schlussplädoyer

Olympus Has Fallen ist ein richtig guter Film, aber für mich war er ein wenig zu heftig war. Ich kann ihn echten Actionfans empfehlen, allerdings nicht denjenigen, die am liebsten Actionfilme ohne Blut und mit wenig Toten anschauen. Der Film ist spannend, nervenaufreibend und unglaublich realistisch gemacht (zumindest so realistisch, wie ich mir einen Terrorangriff auf das Weiße Haus vorstelle). Ein richtig guter Actionfilm, dessen Fortsetzung übrigens dieses Jahr in die Kinos kommt (sogar schon bald, am 10. März!).

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

PS: Wie bescheuert ist denn der deutsche Titel?! „Die Welt in Gefahr“?! Das zerstört total den epischen englischen Titel! Ernsthaft, wer immer diesen Titel genehmigt hat, für den zitiere ich gerne meine Schwester: DU LAUCHKOPF! 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s