25 Bookish Facts about Me!

Puh, 25 sind echt viel 😀 ich wurde nicht getaggt (zumindest weiß ich nichts davon), aber ich habe das Bedürfnis mich mitzuteilen – etwas, das viele Blogger wohl kennen 😀

  1. Ich habe Lesestimmungsschwankungen 😀
  2. Schon immer wollte ich Autorin werden – und bin es sogar jetzt!
  3. Da ich selber schreibe, analysiere ich immer, wie der Autor/die Autorin bestimmte Dinge beschreibt, um so davon zu lernen (und ich bin sehr kritisch)
  4. Ich achte genau darauf, ob die aktuell gelesene Situation auch beschrieben ist – denn viele beschreiben nur die Konversation, nicht die Umgebung, was ich schlecht geschrieben finde
  5. Ich lese entweder auf meinem Handy oder in einem Printbuch
  6. Ich möchte einen Kindle Paperwhite haben
  7. Trotzdem kaufe ich mir Bücher, die ich als eBook gelesen habe, noch als Print, damit es toll im Regal steht
  8. Ich habe Exlibris in meine wichtigsten Bücher geklebt
  9. Ich war erst zweimal auf der Frankfurter Buchmesse, aber jetzt bin ich angefixt 😀
  10. Walter Moers ist mein Lieblingsautor, dicht gefolgt von Joanne K. Rowling
  11. Ich dachte immer, ich lese schnell – aber das, was andere Buchblogger „weglesen“, beweist mir das Gegenteil 😀 Hut ab!
  12. Ich lese auch gerne Bücher zweimal, wenn mir danach ist
  13. Am liebsten lese ich Bücher auf Englisch
  14. Ich hasse es, wenn der Buchrücken eines Taschenbuchs geknickt ist – selbst bei 800-Seiten-Wälzern mache ich das nicht!
  15. Ich suche meine Bücher häufig nach dem Cover aus
  16. Eigentlich lese ich keine Mangas, aber einen einzigen kann ich immer wieder lesen: Hana Kimi!
  17. Meine Lieblingsgenre sind: Fantasy und Dystopie, am besten verpackt in einen Jugendroman mit einer winzigen Romanze 😀
  18. Zu viele Seiten sind für mich abschreckend – so ab 800/900 😉 denn dann kann ich es nicht mehr gefahrlos im Bett hochhalten
  19. Ich wechsle während dem Lesen auch gern zwischen den Sprachen – erster Band in Deutsch, zweiter Band in Englisch und wieder zurück
  20. Englische Cover finde ich meistens schöner als deutsche
  21. Ich hasse es, wenn der deutsche Titel a) abweicht (Göttlich verdammt) oder b) einen unnötigen Untertitel hat (Opal etc)
  22. Ich kann Bücher binden – was ich ziemlich cool finde (und schon oft erwähnt habe :D)
  23. Manchmal lese ich den letzten Satz eines Buches um zu schauen, ob mein Favourit-Character noch lebt 😀 ich weiß, schändlich 😉
  24. Ich mag Bücher, die platzsparend gestaltet sind- beispielsweise ist meine Version von Kai Meyers Wellenläufer nur zu weniger als 2/3 des Blattes bedruckt (bei A5 ist der untere Seitenrand 4,5 cm hoch!)
  25. Ich würde keine Rezensionsexemplare annehmen (oder Bücher lesen) von Genres, die ich überhaupt nicht mag! Wie beispielsweise historischer Roman oder Lovestory…

Da habe ich doch wirklich lange überlegen müssen! 😀 Aber 25 Facts sind mir dann doch noch eingefallen 😀

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

10 Gedanken zu „25 Bookish Facts about Me!

  1. Was sind denn Lesestimmungsschwankungen? 😀 Ich analysiere auch immer andere Autoren/Autorinnen, um von ihnen zu lernen xD ich dachte, ich wäre die einzige, die sowas macht, schön zu hören, dass das nicht der Fall ist ^-^ Auch wenn du eigentlich keine Mangas liest, kann ich dir Noragami sehr ans Herz legen, sollte dich die Mangalust urplötzlich, aus heiterem Himmel überkommen (oder den Anime) :p iwie reizt mich Hana Kimi, aber ich mein Geld ist zurzeit anderweitig verplant 😦 Zu den Titeln und den Covern hab ich ein wirklich eins A Muster Beispiel in beider Hinsicht gefunden (mein Deutsch lässt heute zu wünschen übrig xD), und zwar: Plötzlich Fee von Julie Kagawa. Das Cover und der Titel sind ein kraus, ein einziger Albtraum! Ich hätte das Buch nie angerührt. wenn es mir nicht von einer Freundin empfohlen worden wäre (und es wirklich sehr gut!), aber der Titel schmerzt mir in den Ohren, ich meine, hallo? Plötzlich Fee? Im Orginal heißt es eigentlich The Iron King (zumindest der erste Teil, die anderen heißen anders, aber trotzdem viel besser als Plötzlich Fee). Ich weiß nicht, wie man von The Iron King auf Plötzlich Fee kommt! Wie viel Marihuana muss man da bitte geraucht habe? (Raucht man Marihuana überhaupt? :’D ich kenn mich da nicht so aus). Und bei dem Cover sieht man einfach, dass die Wimpern mit Fotoshop bearbeitet wurden, es tut in den Augen weh. Auch wenn auf dem englischen Cover ein „echter Mensch“ drauf ist, finde ich es um Längen besser als der fehlgeschlagene, grauenhafte Fotoshop Versuch. Ach, das musste ich mal loswerden, sorry.
    Ich finds voll cool, dass du Bücher binden kannst 😀 du hast meine tiefste Bewunderung ^-^
    Das mit dem Lesen des letzten Satzes eines Buches ist wirklich sehr schändlich! Schäme dich! Schande über dich! Schande über deine Familie! Und Schande über deine Kuh! (Ich hoffe, du hast den Spruch erkannt, sonst noch dreimal mehr Schande soll über dich kommen!)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s