Hermine muss weiß sein – NICHT!

Es ging durch Facebook, Instagram, 9gag und alle möglichen anderen Medien, die man sich nur vorstellen kann: „Oh. Mein. Gott. Hermine ist schwarz.“ Und jetzt ist der Tag gekommen, an dem ich meinen Senf dazu geben werde.

Quelle: Harrypottertheplay.com

Quelle: Harrypottertheplay.com

Hier seht ihr den Cast der Hauptdarsteller: links Ron, Mitte Hermine und rechts Harry

Ich muss zugeben, anfangs, als vor ein paar Wochen das erste Bild im Internet erschien (ich habe die Seite abonniert), war ich auch verblüfft – nein, geschockt trifft es eher. Ich dachte sofort: Nein, das kann nicht sein. Hermine ist doch nicht schwarz!

Doch eigentlich dachte ich das ja nur, weil ich alle die Filme mehr als vier dutzend Mal gesehen habe und so auf Emma Watson eingeschossen war, dass es keine andere Hermine geben kann. Mal ehrlich, egal wen sie genommen hätten, wäre sie nicht Emma Watson gewesen hätte es trotzdem immer jemanden gegeben, der die Schauspielerin scheiße findet. Jetzt haben alle die Ausrede, dass sie schwarz ist, um von der Tatsache abzulenken, dass sie eigentlich Emma Watson auf der Bühne sehen wollten.

J. K. Rowling hat sich dazu ja schon recht früh geäußert und es stimmt, dass nirgendwo Hautfarbe im Buch erwähnt wird. Weshalb ich mir trotzdem keine schwarze Hermine vorgestellt habe, weil ich sie viel zu sehr auf mich projiziert habe, aber trotzdem. Um es mit Spongebobs Worten zu sagen:

30015614

Es ist doch egal, ob schwarz oder weiß. Vielleicht stellt sich irgendein asiatisches Kind eine Hermine mit mandelförmigen Augen vor. Und wenn es nicht im Buch steht – who cares? Überhaupt: who cares about that at all? Haben die Leute nichts besseres zu tun, als im Internet sich zu beschweren? Okay, das war vielleicht ein Schuss ins Knie, ich beschwere mich ja auch grade … 😀

Trotzdem, ich bin der Meinung, solange die Schauspielerin ihre Sache gut macht, das Stück toll ist und ich wieder in Hogwarts eintauchen kann, ist mir die Hautfarbe ziemlich schnuppe. Und wenn der Regisseur und J. K. Rowling finden, dass Noma Dumezweni eine tolle Hermine abgibt, wer bin dann ich, mir anzumaßen, das Gegenteil zu behaupten?

Ich werde es selbst herausfinden, denn unsere Urlaubspläne für London 2016 stehen, die Karten sind gebucht und jede Menge Harry Potter und englischer Flair ist angesagt. Ich freue mich riesig auf das Theaterstück und lasse mich durch die Hater nicht beeinflussen. Weitere magische Stunden zusammen mit meinem Verlobten in Hogwarts erleben zu dürfen, das ist eines meiner Urlaubs-Highlights – direkt gefolgt von der Harry Potter Studio Tour und Aladdin! Und seid gewarnt: viele Bilder werden folgen …

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

8 Gedanken zu „Hermine muss weiß sein – NICHT!

  1. Wuaaaah du gehst hin! Ooooh ich freue mich schon jetzt auf deinen Bericht 🙂
    Mir ist es so egal, welche Hautfarbe die Hermine im Theaterstück hat. Ich war natürlich auch erst überrascht und leicht geschockt, das kann ich nicht leugnen. Ich habe die Bücher erst nach den Filmen gelesen und hatte natürlich Emma vor Augen. Aber auch so hätte ich mir zu 100% eine weiße Hermine vorgestellt. Aber wie du schon sagtest, ich denke jedes Kind stellt sich die Figur anders vor, besonders eine mit der man sich selbst identifiziert.
    Die Kritiker sollten sich erstmal das Stück ansehen, bevor sie sich aufregen. Ich vertraue JKR und wenn sie denkt, dass die Schauspielerin die richtige Wahl ist, dann wird sie es auch sein. Ich finde sie wirkt sympathisch und freue mich auf das Stück 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Bei mir war das ein bisschen anders – weil ich so viel auf Tumblr bin, war mir die Idee von einer dunkelhäutigen Hermine alles andere als fremd. Im Gegenteil, dort ist sie in den Fanarts dauernd dunkelhäutig. Und warum auch nicht? Ist doch völlig egal. Hermine ist Hermine, wie auch immer sie aussehen mag. Schau mal hier, das fasst es meiner Meinung nach gut zusammen (Fanart): http://deductions-in-time-and-space.tumblr.com/post/146012592535/eighthsun-i-told-you-i-thought-about-it

    Gefällt 1 Person

  3. Bei mir steht das gleiche Problem vor der Tür…Der dunkle Turm, den ich dieses Jahr lese, wird auch verfilmt…und im Buch wird er von seiner Begleiterin als Weisser beschimpft….aber der Hauptdarsteller wird „schwarz“ sein….ich weiss noch nicht ob mich das stören wird….Aber im ersten Moment war ich auch verärgert….Wenn aber seine schauspielerische Leistung passt ist es egal….vielleicht am Anfang noch…es soll eh viel freie Gestaltung drin sein…da wird dies das geringste sein über das ich mich aufregen werde…;-)

    Gefällt 1 Person

    • Hmm okay, da kann ich aber verstehen wenn man meckert… Schließlich steht es ja explizit drin, und ich kanns eh nicht leiden wenn zu viel abgeändert wird im Vergleich zum Buch… Der dunkle Turm kenn ich nicht…
      Naja, wenn der Film trotzdem überzeugt, ist es ja okay, ich kann solche Entscheidungen nur nicht verstehen, wenn sie schon ein Buch verfilmen 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s