Brexit

Ich bin kein wirklich enthusiastischer Fan von Politik – eigentlich bin ich überhaupt keiner. Aber wenn man im Rathaus arbeitet, bekommt man zwangsläufig das Eine oder Andere mit… mal ist es Kommunalpolitik, mal Landes-, diesmal ist es Europapolitik: Es geht um den Brexit, den nun beschlossenen Austritt von Großbritannien aus der EU.

In der EU läuft nicht alles nach Plan, das tut es nie, wenn Politik im Spiel ist. Aber das wäre für mich kein Grund zum Ausstieg. Schließlich hat man durch diese Verbindung ja auch seine Vorteile. Und wer sich jetzt besser auf diesem Gebiet auskennt, braucht gar nicht erst die Kommentarfunktion anzuklicken und mich über Vor- oder Nachteile belehren, denn darauf will ich gar nicht  hinaus. Schließlich ist es ja meine eigene Meinung.

Die EU ist älter als ich. Ich bin mit der EU aufgewachsen, sogar mit dem Euro, denn an die Mark kann ich mich kaum erinnern. Und irgendwie fand ich es schon immer cool, dazuzugehören. Klar, wenn man gerade an Griechenland denkt, merkt man, dass nicht alles rund läuft. Aber irgendwie ist es doch gut, nicht allein dazustehen, oder? Zumindest haben wir weitere Staaten, die uns teilweise ähnlich sind und ähnliche Vorhaben haben.

Ich finde es nicht gut, dass Großbritannien aussteigen will und wird. Ich bin der Meinung, dass die Folgen des Brexits kaum abzuschätzen und vorauszusagen sind und ein wenig Angst habe ich schon davor. Vor allem, weil ich ja London besuchen möchte im Oktober – aber bis dahin wird wohl noch nicht so viel passiert sein, richtig abgekoppelt wird GB laut Schätzungen erst nach 7 Jahren sein…

Ich werde das Thema definitiv weiter verfolgen, nicht nur wegen meines Berufes – Großbritannien ist ein so tolles Land und ich finde es schade, dass es so weit kommen musste. Jetzt ist es aber nicht mehr zu ändern und uns bleibt nur, das Beste daraus zu machen.

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

6 Gedanken zu „Brexit

  1. Ich habe ja auch ABSOLUT keinen Plan von Politik und bin da echt nicht bewandert. Interessiert mich auch eigentlich nicht. Aber das ist ja an keinem vorbeigegangen und was mich interessiert ist eigentlich…. Was bedeutet das für UNS? Für den Kleinbürger? Muss ich mehr Steuern zahlen? Wird alles teurer? Kann ich nicht mehr „einfach so“ nach England reisen? Sinken meine Aktien? Kann ich noch Sachen unkompliziert aus England bestellen? Was passiert mit meinem Geld?
    Darauf gibt’s irgendwie noch nicht wirklich eine Antwort. Ändert das was für die kleinen Leute oder nur für die Länder im allgemeinen?
    Viele Fragen. Vielleicht weißt du ja mehr?

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab da auch keine Ahnung :/ aber zB das Pfund ist ja schon eingebrochen und ich könnt mir auch gut vorstellen dass dann wieder zollschranken kommen werden – dann gibts denselben scheiß wie bei Bestellungen aus Amerika… Und wer weiß, vllt muss man in ein paar Jahren dann ein Urlaubsvisum beantragen wenn man nach GB möchte… Wenn die alle Abkommen Kappen wie sie es vorhaben, könnte das gut sein udn dann wirds auch für uns doof – mal abgesehen von dem ohnehin schon erschwerten Güteraustausch :/ aber wer weiß schon wie lange das noch dauern wird… Trotzdem wird es wohl auch bei uns aufschlagen früher oder später, immerhin ist GB ein starkes Land 😦

      Gefällt 1 Person

  2. Bin da auch deiner Meinung. Ist schon schlimm, dass GB jetzt aus der EU ausgetreten sind.. die zu erwartenden Folgen sind ja auch sofort eingetreten. Noch schlimmer finde ich es, dass der Großteil der Menschen ab einem Alter von circa 50 Jahren für den Austritt gestimmt hat und die ganze junge Bevölkerung gegen den Austritt waren. Jetzt müssen die Jüngeren mit den Konsequenzen leben obwohl sie dagegen waren.
    Das „great britain“ bricht ja auch auseinander, wenn Schottland sich jetzt von GB abwendet um alleine in die EU zu kommen.. :-/

    Gefällt 1 Person

    • Stimmt, das mit Schottland war mir gar nicht so bewusst und das mit den jüngeren ist echt scheiße 😦 vor allem war es ja eine richtig knappe Mehrheit… Es war zwar eine, aber man merkt dass es halt doch viele gibt die dagegen sind und jetzt darunter leiden müssen… Ist bei der Politik immer so aber es steht halt echt fast 50/50 – da werden die Briten noch lange zu knabbern haben. Vor allem soll der gesamte Brexit fast 7 Jahre dauern und bei der ganzen Umstellung haben bestimmt viele, die dafür waren, irgendwann die Nase voll -.-

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s