Rezension #65 {Die verborgenen Insignien des Pan}

Teil 3 der Pan-Trilogie und logischerweise der Abschluss. Wird es was mit Fay und Lee oder doch nicht?

Die verborgenen Insignien des Pan

die-pantrilogie-band-2-die-dunkle-prophezeiung-des-pan

Quelle: carlsen.de


Eckdaten

Autor: Sandra Regnier

Verlag: Carlsen

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: Dezember 2013

Band: 3 von 3

Preis: 8,99 €


Inhaltsangabe

Soll Fay Lee jetzt küssen oder nicht? Was bedeutet schon ein Kuss? Ziemlich viel, wenn man in Felicity Morgans Welt lebt, der Welt der Elfen, Zeitreisen, einem existierenden Avalon, den Insignien des Pan und des Oberon und der Drachen! Denn mit einem Kuss besiegelt Fay ihr Schicksal, bindet sich für immer an Lee. Oder doch nicht? Wieso ist sie die Prophezeite, was sind denn nun die Insignien des Pan, wieso redet sie mit einem Schatten und warum zur Hölle versucht irgendwie jeder, sie zu töten?


Ich und das Buch

Auch diesmal verzauberten mich die Charaktere des Buches. Fay und Lee sind ein tolles Paar, auf das man ziemlich lange warten muss … oder nicht? Ich verrate nix 😉 Fay ist wie immer witzig und cool, Lee natürlich der Fleisch gewordene Schönling.

Die Handlung spitzt sich hier natürlich zu, auch wenn ich alles ein wenig zu schnell fand. Gerade ganz am Ende wurde für meinen Geschmack zu viel auf einmal aufgeklärt, als wäre der Autorin erst jetzt eingefallen, dass diese Frage ja noch offen sein könnte. Das hat zu einem ziemlich langen Monolog geführt, der irgendwie nicht in die Situation gepasst hat.

Generell war der Schluss für mich ein wenig übertrieben und zu schnell im Vergleich zum Rest des Buches, der langsam aufgebaut worden war. Es hat nicht so ganz reingepasst. Wie man es hätte besser machen können? Keine Ahnung, meckern ist ja bekanntlich einfacher als verändern 😉

Der Epilog war dagegen einfach süß, was auch daran lag, dass ich mich ziemlich gut in Fay hineinversetzen konnte, die in einer besonderen Lage steckte.

Trotzdem hat mir der letzte Teil auch gut gefallen, obwohl ich sagen muss, dass die Reihe für mein Empfinden etwas abgebaut hat. Man kann es aber nichtsdestotrotz gut lesen 🙂 Aber Band 1 fand ich einfach am besten.


Schlussplädoyer

Die verborgenen Insignien des Pan ist ein schöner Abschluss der Pan-Trilogie. Mir persönlich hat Band 1 am besten gefallen, denn gerade der Schluss von Band 3 war ein wenig zu ausholend, hat zu viel erklären wollen, was man vorher nicht verstanden hat. Das hätte man etwas auseinanderziehen können. Trotzdem ist es ein guter, befriedigender Abschluss einer schönen Fantasy-Trilogie, die ich jedem „Bittersweet“-Leser empfehlen kann.

Liebe Grüße und Hakuna Matata

Isabella

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s